Kleiner Spejbl

Schnitzer Karel Nosek hat Spejbl aufgrund des Kunstvorschlages des Professors Josef Skupa in Jahren 1919-1920 hergestellt. Zum ersten Mal hat sich Spejbl im Pilsner Theater im Herbst 1920 vorgestellt. Spejbl ist seltsamer langohriger Pfundskerl mit den glotzenden Augen. Herr Skupa lässt ihn als eine Karikatur des geschwätzigen Spießers darstellen. Er trägt einen Frack, wie in den alten Zeiten, um Achtung zu erwerben. Dieses aber widerspricht den Holzschuhen, die Spejbl auf den Füßen hat.


Menge
USD 30 Plus Versand
Wir möchten darauf hinweisen, dass jede Marionette ein originelles Kunstwerk ist und dadurch kann sich von der Abbildung wenig ändern.

fotky jsou pouze orientační, barva oblečení a vlasů se může lišit

Übersicht
  • Größe: 28 cm
  • Gewicht: 1 kg
  • Material: Gibs
  • Produktionsweise: Abgegossen
  • Mobilität: Exposition (low)
  • Autor: Mašek
Bilder
foto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejbl
ShippingProdukt ist sofort verfügbar
foto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejblfoto: Kleiner Spejbl
ZOOM
Fragen Sie unsPin it
Spejbl was made by woodcarver Karel Nosek from Pilsen, based on artistic design of Professor Josef Skupa in 1919-1920. The exact date of Spejbl´s first performance on stage is unknown, but it took place in the autumn of 1920 in the Pilsen Puppet Theatre where Spejbl was making appearance as a gymnast on the trapeze. He was a partner to Kasparek, another popular character well known in Pilsen, and together they usually played an encore for children’s audience.
Google setzt Cookies, um den Verkehr auf dieser Website zu analysieren. Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website werden zu diesem Zweck an Google weitergegeben.
Ich stimme zu